Aktuelles - EG Woodstocks Augsburg e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles


Aktuelle News entnehmen Sie bitte vorübergehend unserer Facebook-Seite!!!


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ligeneinteilung Saison 2016/17

Der BEV hat gestern seine Ligeneinteilung für die kommende Saison veröffentlicht und dabei gab es gleich mehrere Überraschungen...

Der sportliche Absteiger aus der Landesliga ESV Burgau verbleibt nun doch eine Liga höher! Dies haben unsere Nachbarn der Umstrukturierung der Oberliga zu verdanken und den daraus resultierenden Nachrückern der unteren Ligen.
Mit dem SV Apfeldorf wurde ein letztjähriger Gegner der Woodstocks überraschend in die Bezirksliga Gruppe 3 verlegt.
Dafür kommt mit der SG Oberstdorf/Sonthofen 1b ein altbekanntes Gesicht zurück in die unterste Spielklasse.
Der HC Maustadt hat sich für die kommende Spielzeit Unterstützung geholt und bidet nun eine SG mit der Memminger 1b Mannschaft.
Auch der EC Senden und die Buchloer 1b werden diese Saison mit einem neuen Partner an ihrer Seite auflaufen und sind deshalb keinesfalls zu unterschätzen!



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es war ein illustres Feld, das die EG Woodstocks zu ihrem Jubiläumsturnier, dem 30. (!), eingeladen hatte. Nach zwei spannenden und auf sportlich hohem Niveau stehenden Turniertagen, setzte sich am Ende dann der Favorit durch. Das Team Select bezwang im Finale den HC Penguins Brixen mit 5:3. Es war ein würdiges Finale der besten beiden Turniermannschaften.
Der ehemalige Woodstocks-Spieler Andreas Möckl, hatte beim Team Select aber auch eine wirklich namhafte und qualitativ hochwertige Auswahl zusammengestellt. Er hatte alte Weggefährten vom EHC Freiburg eingeladen. Möckl spielte von 1993 bis 1995 unter anderem in der 1. Liga (eine Klasse
unter der DEL) in Freiburg. Aufgefüllt hatte er sein Team dann noch mit Spielern, die bei AEV-Fans noch gut bekannt sind wie Torsten Fendt oder Didi Adam. Allerdings hatte sich das Team Select in der Gruppe A nur auf Grund des Torverhältnisses gegen die EG Woodstocks durchgesetzt (siehe den Spielplan im vorigen Post).
In der Gruppe B war der HC Penguins Brixen souverän durch die Gruppenspiele marschiert. Der bekannteste Spieler der Südtiroler war Gastspieler Roman Mucha. Der 50-jährige Deutsch-Slowake spielte als Co-Trainer in dieser Saison beim Landesligisten EHC Königsbrunn und war in seiner langjährigen Spielerkarriere Anfang 2000 auch einmal in Südtirol beim WSV Sterzing beschäftigt.
Im Finale ging das Team Select dann deutlich in Führung und ließ sich die auch nicht mehr nehmen.

Im Spiel um Platz drei hatten die Bezirksliga-Spieler der EG gegen die Woodstocks Oldies keine Mühe und gewannen mit 12:2.

Im Spiel um Platz fünf trafen dann die langjährigen Turnier-Weggefährten der Woodstocks, der EV Dielsdorf aus der Schweiz und der HC Jugendclub Bozen aufeinander. Dielsdorf gewann am Ende mit 5:4.

Aber nicht nur das sportliche Aufeinandertreffen war wichtig, auch das gesellige kam am Freitagabend (die Freunde aus Dielsdorf wissen worüber wir sprechen) und bei der Spielerparty am Samstag im BOB’s Oberhausen http://www.bobs-coffee.de/oberhausen.html nicht zu kurz.

Auf unserer Facebookseite finden Sie noch einige Bilder vom Turnier...



--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Noch zwei Mal schlafen. Dann findet das 30 (!) Woodstocksturnier statt. Die Gäste bei diesem Jubiläumsturnier kommen aus drei Ländern

Gruppe A
- EV Dielsdorf-Niederhasli (Schweiz). Dielsdorf ist eine Gemeinde im Nordwesten des Kantons Zürich. Die Senioren sind schon
Stammgast bei unserem Turnier. Die 1. Mannschaft wurde Sechster in der 2. Liga (der vierten Liga in der Schweiz)
- HC Penguins Brixen (Italien) Eine Hobbymannschaft aus Südtirol
- Woodstocks Oldies Die Senioren der Woodstocks

Gruppe B
- Team Select Eine Spielerauswahl aus der Umgebung
- Jugendclub Bozen Die 1. Mannschaft des Jugendclubs wurde im Haudegen Cup, eine der größten und prominentesten Freizeit Eishockeymeisterschaft Italiens, Zweiter.
- Woodstocks Team Eine Auswahl von Spielern aus dem Bezirksliga-Team

----------------------------------------------------------------------------------------------

Der Spielplan

Samstag 12. März
8.45 Uhr Woodstocks Oldies - Penguins Brixen
10.30 Uhr Woodstocks Team - Team Select
12.15 Uhr Penguins Brixen - EV Dielsdorf
14.00 Uhr Team Select - Jugendclub Bozen
15.45 Uhr Woodstocks Oldies - EV Dielsdorf
17.30 Uhr Woodstock Team - Jugendclub Bozen

Sonntag 13. März Finaltag
9.45 Uhr Spiel um Platz 5 3. Gruppe A - 3. Gruppe B
11.30 Uhr Spiel um Platz 3 2. Gruppe A - 2. Gruppe B
13.15 Uhr Finale 1. Gruppe A - 1. Gruppe B

alle Spiele gehen über 3 x 20 Minuten (die letzten fünf Minuten werden gestoppt)
Spielort ist die Eishalle in Haunstetten

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gratulation an den EV Füssen:
Der EV Füssen spielt in der kommenden Saison in der Landesliga. Der souveränen West-Meister gewann beide Aufstiegsspiele gegen den Süd-Vertreter TSV Farchant. Im Eisstadion in Garmisch-Partenkirchen gewannen die Allgäuer vor 2500 Zuschauer am Samstag mit 4:1 (0:0, 1:3, 0:1). Das Rückspiel in Füssen entschieden die Gastgeber am Sonntag dann ebenfalls vor 2500 Zuschauern mit 3:1 (0:0,1:1, 2:0) für sich.
Am Wochenende spielt Füssen nun gegen die Black Bears Freising, dem zweiten Aufsteiger, um die bayerische Bezirksliga-Meisterschaft.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum Saisonabschluss bot der Eishockey-Bezirksligist EG Woodstocks Augsburg noch einmal ein Tor-Spektakel. Leider mit falschem Ausgang. Im Derby unterlagen die Augsburger beim EV Königsbrunn mit 8:11 (5:2, 2:3, 1:6). Wie schon im Hinspiel gaben die Woodstocks dabei eine scheinbar sichere Führung aus der Hand. Denn die Königsbrunner Führung nach sechs (!) Sekunden verwandelten die Woodstocks durch Treffer von Michael Pokopec (2), Daniel Tschenk, Andre Fischer und Dominik Radda in eine 5:2-Führung nach dem ersten Drittel. Es schien alles für die Woodstocks zu laufen. Doch die Königsbrunner kamen im zweiten Drittel. Doch durch Treffer von Daniel Tschenk und Alexander Breitner konnten die Woodstocks mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in das letzte Drittel gehen.
Doch dort brachen dann alle Dämme. Sechs Gegentreffer besiegelten die Niederlage, das Tor von Dominik Radda zum zwischenzeitlichen 8:7 half nichts mehr.
Damit belegen die Woodstocks im Endklassement mit 18 Punkten (Torverhältnis 80:116) Platz 9 in der 11er-Liga. Der EVK, der beide Spiele gegen die Woodstocks gewann, wurde mit 24 Punkten Sechster.
Meister wurde der EV Füssen mit der Maximalpunktzahl von 60 Punkten aus 20 Spielen und einem Torverhältnis von 228:30. Füssen bestreitet nun die Aufstiegsspiele zur Landesliga.

Die Woodstocks freuen sich jetzt noch auf ihr internationales Turnier am 12713. März in der Eishalle in Haunstetten.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Allgäuer Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 18. Februar über das Spiel der EG Woodstocks beim ERC Lechbruck, dass die Polizei nun ihrer Ermittlungen abgeschlossen und gegen zwei Tatverdächtige Strafanzeige gestellt habe. Einer davon sei ein Spieler des EV Füssen.
Der Fall liege nun bei der Staatsanwaltschaft in Kempten. Dort werde jetzt geprüft, ob Anklage gegen die beiden Männer erhoben werde. Das Verfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung sei gerade angelaufen, schreibt die Zeitung.

Max Götz, der 1. Vorsitzende der EG Woodstocks sagt dazu: "An uns ist bisher noch niemand mit Fragen herangetreten. Ansonsten beteiligen wir uns an keinen Spekulationen."

Der Woodstocks-Spieler Pietro Vacca, der in diesem Spiel eine Matchstrafe erhielt, weil er einen Schiedsrichter angegangen haben soll, wurde drastisch bestraft. Er erhielt eine Sperre bis zum 31. Mai 2017.
Dazu Max Götz: "Wir halten das Strafmaß für unangemessen hoch und haben darum auch Einspruch eingelegt und damit dem Verband gegenüber unsere Sicht der Dinge dargestellt. Da es aber keine Chance auf ein anderslautendes Urteil gibt, haben wir den Einspruch zurückgenommen."

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die SG Lindenberg/Lindau wird nicht mehr der Lieblingsgegner der EG Woodstocks Augsburg. Nach der 1:8-Niederlage in Lindenberg verloren die Augsburger das Rückspiel in der Haunstetter Eishalle mit 1:7 (0:2, 1:4, 0:1). Die Woodstocks schöpften in der 24. Minute kurz Hoffnung, als Markus Haugg nach dem 0:2-Rückstand auf 1:2 verkürzte. Doch die ersatzgeschwächten Gastgeber waren an diesem Abend zu schwach, um die Spielgemeinschaft, die hauptsächlich aus Nachwuchsspielern des Bayernligisten EV Lindau besteht, zu gefährden. Und spätestens als die Woodstocks nach der Hälfte der Spielzeit auf Andre Fischer (er musste mit einer Platzwunde, die später im Krankenhaus mit über einem Dutzend Stiche genäht werden musste, ausscheiden), Dominik Radda (Sprunggelenksverletzung) und Thomas Markovic (Leistenbeschwerden) verzichten mussten, war der Widerstand im letzten Heimspiel der Saison gebrochen. Mit zwei Toren innerhalb von 27 Sekunden erhöhte die SG in der 38. Minute auf 6:1. Die Entscheidung.
Lindenberg steht nun mit 42 Punkte auf Platz drei, die Woodstocks sind mit 18 Punkten Achter.
Das letzte Spiel bestreiten die Woodstocks am kommenden Sonntag (18 Uhr) beim EV Königsbrunn.

Das Woodstocks-Turnier findet am 12./13. März in der Haunstetter Eishalle statt.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einiges gutzumachen hat die EG Woodstocks bei ihrem letzten Heimspiel in dieser Saison am Samstag (20.30 Uhr) gegen die SG Lindenberg/Lindau. Beim Hinspiel in Lindenberg unterlag die EG mit 1:8. Dabei war das Ergebnis deutlicher als es der Spielverlauf war. Die SG, die hauptsächlich aus Nachwuchsspielern des Bayernligisten EV Lindau besteht, liegt auf Platz vier der Tabelle. Doch die Woodstocks wollen noch einmal zeigen, dass sie durchaus mit den besten Teams der Liga mithalten können.
Das letzte Punktspiel bestreiten die Woodstocks dann am 21. Februar beim EV Königsbrunn.
Und zum Vormerken: Das traditionelle internationale Eishockey-Turnier der EG Woodstocks findet am 12. und 13. März in der Haunstetter Eishalle statt.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die EG Woodstocks ist der Dinosaurier unter den Eishockey-Bezirksligisten. Seit fast 30 Jahren spielt die Eishockey-Gemeinschaft dort. Lesen sie den Artikel aus der Augsburger Allgemeinen/AZ vor Ort(einfach auf ein Bild klicken).

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die EG Woodstocks Augsburg sah beim Derby gegen den EV Königsbrunn schon wie der sichere Sieger aus. Doch es kam bei der 5:8 (2:1, 3:2, 0:5)-Niederlage alles ganz anders.
Nach 30 Minuten führten die Gastgeber in der Haunstetter Eishalle nach Toren von Daniel Tschenk, Alexander Breitner (im Bild/Foto: Michael Hochgemuth), Michael Pokopec, Martin Kettenberger und Andreas Berger mit 5:2. Bis dahin waren die Augsburger überlegen, doch dann verloren sie die Konzentration, spielten nicht mehr so druckvoll und brachten die junge Königsbrunner Mannschaft durch eigene Fehler wieder ins Spiel zurück. Negativer Höhepunkt waren zwei Gegentore in eigener Überzahl, darunter eins bei 5 gegen 3. Die Entscheidung fiel dann mit drei Gegentoren in den letzten zwei Spielminuten. Am Ende waren es sechs Gegentore in Folge. Damit hat der EV Königsbrunn (21 Punkte) die Woodstocks (18 Punkte) als Siebter in der Tabelle überholt.
Die Tore für den EV Königsbrunn erzielten Andreas Grünwald, Franz Schmidt, Markus Hartmann (je 2), Felix Hirschberger und Maxim Witaschek
Strafzeiten Woodstocks 16 / EVK 19 + Spieldauer (Busse)
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü